Mobile +49 15901975597

Benvenuti nelle Marche
Benvenuti nelle Marche

Ausflüge

Die Grotten von Frasassi
 
   

 

Machen Sie sich auf zur steilen Schlucht von Frasassi. und begeben Sie sich dort auf eine Reise ins Innere der Erde, durch die Grotten von Frasassi, einen der größten und bekanntesten Höhlenkomplexe Italiens. Ein idealer Ausflug für einen Regentag.

Bis jetzt sind circa 13 km der Kalksteinhöhlen erforscht, man schätzt jedoch, daß die ganze Höhle ungefähr 35 km lang ist. Nur 1,5 km dieses kristallinen Wunderlandes sind öffentlich zugänglich. Auf gut begehbaren, extra angelegten Wegen erkundet man die Höhle, steht ehrfürchtig in der beeindruckenden Grotta Grande del Vento, der größten Einzelhöhle Europas, so groß, daß der Mailänder Dom ganz locker hineinpassen würde, und bewundert - theatralisch ausgeleuchtet - einige der ausgefallensten, fantasievollsten Stalagtiten und Stalagmiten, die es weltweit zu sehen gibt. Selbst Klaustrophobiker können den Ausflug in die Höhlen wagen.

Die geführte Tour dauert ungefähr 1 Stunde. Ziehen Sie sich warm an, innen herrscht die konstante Temperatur von 14°Celsius.Eine Warnung, im Sommer kann es sehr voll sein. Der Eintrittspreis, auch wenn er etwas hoch erscheint, lohnt sich allemal. Von November bis Februar gibt es täglich Führungen um 11°°, 15°° und 16°°. Von März bis September täglich um 9.30, 11°°, 12.30, 15°°, 16.30 und 18°°. Im August sind dann dauernd Führungen von 8°° - 18.30.

Informationen: Tel. +39 0732 97211 oder Fax +39 0732 972001.

Selbst wenn Sie keine Zeit haben sollten, die Höhlen zu besichtigen, halten Sie kurz an (direkt beim Kartenverkauf am Parkplatz), um die romanische Kirche in dem kleinen Heilbad San Vittore delle Chiuse zu bewundern, wie sie daliegt vor dem dramatischen Hintergrund der Frasassischlucht. Dieses winzige ganz quadratische Kirchlein wurde im 12. Jahrhundert architektonisch mit keuscher Zurückhaltung gebaut und ist einer der schönsten ihrer Art in den Marken. (Wenn Sie die Kirche besichtigen wollen, fragen Sie im Tabakladen gegenüber nach dem Schlüssel.)

Video von den Grotten von Frassasi


 

Castelluccio

   

 

Eindrucksvoll sind die Hochebenen von Castelluccio im Grenzgebiet zu den Marken besonders im Sommer, wenn die Touristen zum "Fest der Blüte" (Linsenfelder) von überall her anreisen. Der "Piano grande", die größte der Ebenen ist ca. 8 km lang. Er bildete sich aus einem Karstsee, der verlandete. Im Osten wird er von den Felsen der "Monti Sibillini" begrenzt.

Ein einziges Dorf, eines der höchsten Italiens, liegt in dieser einsamen Ebene: CASTELLUCCIO (1.452 m). In früheren Zeiten durfte der "Piano grande" von November bis März nicht überquert werden und an Nebeltagen mußten ununterbrochen Kirchenglocken läuten.

Gerste, Roggen und Linsen werden auf der Hochebene angebaut. Ein Großteil der Fläche dient als Weideland, vor allem für Schafe.

Sie gelangen nach ca. einer guten Stunde mit dem Auto ,  in sehr abwechslungsreicher Landschaft ,  nach Castelluccio

Video von Castelluccio

Gola dell'Infernaccio

 

      postheadericon    Casa Girasole

Contrada Menocchia 192, Montefiore dell'Aso

(AP) 63062 Marche Italy

Tel. +49 15901975597

Cookies helfen uns, unsere Dienstleistungen zu liefern.
Mit Hilfe dieser Dienste erklären Sie sich von dieser Seite die Verwendung von Cookies.